Finanzierung

 

Die Regelung der finanziellen Angelegenheiten ist ein wichtiger Bereich im Hinblick auf einen Heimaufenthalt. Dabei gilt es verschiedene Punkte zu beachten.

 

Aufenthaltskosten

 

Die Aufenthaltskosten bestehen aus einer Tagestaxe für die Hotellerie, Kosten für den Pflegeaufwand gemäss BESA-System, Leistungen, die nicht KVG-pflichtig sind, sowie privaten Auslagen (vgl. Taxordnung). Sie werden monatlich in Rechnung gestellt.

 

 Kostenauflistung Beispiel.pdf

 

 

 Anteil der Krankenkassen

 

Die Stiftung Maria-Bernarda-Heim ist auf der Pflegeheimliste des Kantons Aargau aufgeführt. Die Krankenkassen übernehmen daher einen Anteil der Pflegekosten. Die Höhe des Betrages richtet sich nach dem verhandelten Vertrag zwischen Santésuisse und der VAKA.

 

Taxordnung

 

Unsere Taxordnung können Sie als PDF herunterladen: 

Sie benötigen dazu den Adobe Reader, den Sie unter dem folgenden Link herunterladen können: https://get.adobe.com/de/reader/

 

Finanzierungsmöglichkeiten

 

Zur Deckung der Kosten können Ergänzungsleistungen (abhängig von Einkommen und Vermögen) sowie je nach Pflegeaufwand eine Hilflosenentschädigung (unabhängig von Einkommen und Vermögen) angefordert werden. Diese Formulare sind auf jeder Gemeinde erhältlich oder können direkt auf www.sva-ag.ch heruntergeladen werden. Die Formulare müssen durch die Angehörigen angefordert werden. Gerne sind wir Ihnen beim Ergänzen der das Heim betreffenden Punkten behilflich. Für die Restfinanzierung kann bei der Wohngemeinde ein Antrag für den Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe gestellt werden.